Urlaubsparadies Ammersee und Lech

Unterkünfte:

ReiseIdee-BANNER

Idylle am See
Dießen am Ammersee


www.diessen.de

Broschüre zum Herunterladen

Der historische Markt Dießen bildet mit seinen Ortsteilen Dettenhofen, Dettenschwang, Riederau und Obermühlhausen die größte Gemeinde (10.287 Einwohner) am Westufer des Ammersees.

Seit jeher zieht der anerkannte Luftkurort (See: 533 m ü. N.N.) Urlauber und Wassersportler an - hier befindet sich
die älteste Binnen-Segelschule Deutschlands! Mehrere Bootsverleihe und drei Strandbäder bieten beste Möglichkeiten zu
segeln, surfen, rudern oder zu schwimmen. Wer es gemütlicher mag, verweilt in den gepflegten Seeanlagen oder macht eine
Fahrt auf einem Raddampfer mit.

Die zum Marienmünster erhobene Klosterpfarrkirche 'Mariä Himmelfahrt' gilt als eine der großartigsten Barockkirchen
Süddeutschlands und stellt die größte Sehenswürdigkeit des Ortes dar. Sie wurde in den Jahren 1732 bis 1739 von dem
Barockmeister Johann Michael Fischer errichtet und bildete den Mittelpunkt des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstiftes
Dießen.

In den frühen 1980er Jahren entstand aus der uralten Klosterstallung gleich neben dem Münster die moderne Winterkirche St. Stephan.

Darüber wurde der ehemalige Kornspeicher, der Traidtcasten, zu einem stimmungsvollen Festsaal umgebaut.





Zehntausende bei Töpfermarkt



Sie kommen aus allen Teilen Europas und es sind viele, die dabei sein möchten.
Um die 400 Keramiker bewerben sich jährlich um einen der 150 Plätze, die für die
viertägige Veranstaltung (stets von Christi Himmelfahrt bis zum darauffolgenden
Sonntag) vergeben werden. Ihre Kunst lockt Zehntausende Besucher an den Ammersee.

(Foto: Beate Bentele)




Die historische Marktgemeinde Dießen ist seit dem Mittelalter geprägt von einer Künstlerkolonie - sie gilt aus ihrer Tradition heraus
als Kristallisationspunkt für zeitgemäßes Kunstschaffen. Die Spuren von gestaltenden Handwerkern lassen sich ins frühe Mittelalter
zurückverfolgen.

  • Wilhelm Leibl (1844 - 1900), Maler, bedeutender Vertreter des Realismus in Deutschland; z.B. Drei Frauen in der Kirche
    (Hamburg, Kunsthalle);
  • Thomas Theodor Heine (1867 - 1948), einer der besten Zeichner der Satirezeitschrift Simplicissimus;
  • Olaf Gulbransson (1873 - 1958), norwegischer Maler, Zeichner und Karikaturist, der ebenfalls als Mitarbeiter
    von Simplicissimus internationale Bekanntheit erlangte;
  • Robert Franz Curry (1872 - 1955), Maler;
  • Fritz Winter (1905 - 1976) zählt als Maler zu den wichtigsten abstrakten Künstlern der Nachkriegszeit;
  • Otto Julius Bierbaum (1865 - 1910), Literat und Lyriker, der auch als Herausgeber der Zeitschriften 'Die freie Bühne',
    'Pan' oder 'Die Insel' fungierte;
  • Clara Nordström (1886 - 1962), schwedische Schriftstellerin und Übersetzerin;
  • Luise Rinser (1911 - 2002), Schriftstellerin, die sich politisch engagierte; von 1954 bis 1959 mit Carl Orff (1895 - 1982)
    verheiratet; Komponist und Musikpädagoge; auf Kloster Andechs begraben; Dießen beherbergt das weltweit einzige Carl-Orff-Museum.

 

Einzigartiger Zusammenschluss



Namhafte Künstler sammelten hier ihre ersten keramischen Erfahrungen, darunter die Bauhaus-Schüler Hilde und
Erich Kloidt, auf deren Initiative 1934 die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Dießener Kunst (ADK) zurückgeht. Die ADK ist ein Künstler-
Zusammenschluss, der bis heute aktiv und in seiner Art einmalig in Deutschland ist. Seine Kunsthalle, der Pavillon am See (ganzjährig geöffnet),
gilt als Wahrzeichen am Ammersee. Jedes Jahr werden dort an Maria Himmelfahrt (15. August) die neuesten Kreationen präsentiert.





 


Der Schacky-Park, ein verwunschener Landschaftsparkmit Brunnen und Teichen, dem Monopteros und einem Teehaus entführt seine Besucher in eine Zeit um 1900. Sonntägliche Matineen im Mai und September laden ein zu Musik und Literatur.

Öffnungszeiten und Veranstaltungen unter: www.schacky-park-diessen.de





Abdampfen wie damals



Der Ammersee ist 16 km lang, biszu 6 km breit und misst an der tiefsten Stelle 81 m.                           Eine besondersangenehme Methode ihn zu durchmessen ist die Fahrt auf einem der Schaufelraddampfer der Bayerischen Seen-Schifffahrt:

auf der RMS Herrsching oder der RMS Dießen (Baujahr 1908).

Eine umfassende Generalsanierung gab unlängst der RMS Dießen ihr ursprüngliches Aussehen zurück, das sich aus den noch vorhandenen Originalplänen herauslesen   ließ und von dem bei vergangenen Modernisierungen abgewichen worden war. Im Juli 2006 stellte Bayerns Finanzminister Faltlhauser das Dießener Wahrzeichen wieder feierlich in Dienst.


www.seenschifffahrt.de



Information:
Tourist Info Dießen
Bahnhofstr. 12
86911 Dießen am Ammersee
Tel. 08807 / 1048
Fax 08807 / 4459
E-mail:
info@tourist-info-diessen.de
www.diessen.net

www.tourist-info-diessen.de





ImpressumKontakt
VOILA_REP_ID=C125716B:00507BB7