Buchloe & Waal

Buchloe, auch das „Tor zum Allgäu“ genannt, ist die drittgrößte Kommune des Landkreises Ostallgäu. Mit seiner zentralen Lage stellt es den idealen Ausgangspunkt für Tagesausflüge nach München, Augsburg und Füssen oder ins Allgäu dar. Es lohnt sich allerdings, in Buchloe selbst ebenfalls Zeit einzuplanen, denn die Stadt wartet mit einem umfangreichen Programm an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten auf.

 

Freizeitspaß zu jeder Jahreszeit

Im Sommer locken das solarbeheizte Freibad, Tennisplätze, eine Reitanlage und das gut ausgebaute Netz an Wander- und Radwegen. Auf den wöchentlichen Bauernmärkten, beim Stadtfest und der langen Sommernacht tauchen Sie ein in das lebendige Flair, das Buchloe so besonders macht.

Wenn es draußen kalt wird, entspannen Sie im Hallenbad oder genießen das winterliche Wetter beim Eislaufen im überdachten Stadion und beim Skilanglauf auf gespurten Loipen. Richtig festlich geht es auf dem Christkindlmarkt und bei der Nacht der Lichter zu.

Historisches Kulturerbe in Waal

Die kleine Marktgemeinde Waal ist weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt. Grund dafür sind die Waaler Passions- und Heiligenspiele. Mindestens seit 1791 ist die Tradition fest in der Identität des Ortes verwurzelt. Damit sind die Passions- und Volksschauspiele in Waal die ältesten Passionsspiele in Bayrisch-Schwaben. Ausschließlich von einheimischen Laien aufgeführt finden die Spiele heutzutage in einem eigenen Passionsspielhaus mit 600 Sitzplätzen statt.

Waal liegt in einer Senke an der Quelle der Singold. Entlang des Flusses findet jedes Jahr im Juli der Waaler Kunsthandwerkermarkt statt, der sich großer Beliebtheit erfreut. Doch auch wenn mal keine besondere Veranstaltung lockt, ist die Gemeinde einen Besuch wert.

Sehenswert sind zum Beispiel die Pfarrkirche St. Anna aus dem 14. Jahrhundert, die im neugotischen Stil umgestaltet wurde, sowie die Kirche St. Nikolaus, die das Waaler Wappen ziert. Übrigens: Sir Hubert Ritter von Herkomer, der vom englischen Königshaus geadelte Portraitmaler, stammt aus Waal. Seine Werke können Sie im Herkomer Museum und dem vom Künstler selbst gestalteten Mutterturm in Landsberg erleben.

Stadt Buchloe

Rathausplatz 1
86807 Buchloe
08241/5001-40

Diese Seite weiterempfehlen